Aktuelle Berichte


Zurück zur Übersicht

02.03.2020

Generale Zusammenkunft der Bürger-Schützen-Gilde Wilster von 1380 e.V.

Am 02.03. trafen sich die Mitglieder der Bürger-Schützen-Gilde Wilster von 1380 e.V. zur jährlichen Generalen Zusammenkunft in der Veranda vom Colosseum.
Der p.t. Hauptmann Hans-Otto Wulf begrüßte die Gildebrüder und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf. Zu Ehren der im letzten Jahr verstorbenen Gildebrüder Helmut Wilckens und Hans-Werner Meyer erhoben sich die Anwesenden zu einer Gedenkminute.
Im Verlauf des Abends konnten sich zwei neue Gildebrüder ins Gildebuch eintragen. Thorsten Peters und Hans Haack wurden unter Applaus in die Gemeinschaft aufgenommen.
In seinem Bericht ließ Gildeschreiber Jürgen Pruter noch einmal das letzte Gildejahr Revue passieren. Neben dem Gildefest war die Teilnahme am Tag der Vereine ein Höhepunkt des Jahres. Erstmals wurden die Majestäten mit der neuen Armbrust ausgeschossen. Helmut Evers errang die Königswürde. Im Anschluss skizzierte der Gildeschreiber den Ablauf des diesjährigen Gildefestes. Besonderheit in diesem Jahr ist, dass der Abstand beim Adlerschießen erweitert wird.
Im Anschluss gab Schatzmeister Helmut Evers seinen Bericht ab. Die Gilde steht finanziell auf soliden Beinen. Die Kassenprüfer Peter Stoldt und Björn Kraft konnten eine einwandfreie Kassenführung bestätigen und beantragten im Anschluss die Entlastung des Vorstands. Diese wurde einstimmig erteilt.
Zum Ablauf der Generalen Versammlung gehört es, dass einzelne Vorstandsmitglieder die Gildebrüder über die Vorbereitungen des Gildefestes informieren. Allgemeine Aussage: Wir sind gut aufs Gildefest vorbereitet.
Unter dem Tagespunkt Verschiedenes wurde u.a. das 125 – jährige Jubiläum des Schützenvereins Wilster von 1895 e.V. thematisiert. Die Gilde plant aktiv am Umzug und dem Schützenball teilzunehmen.
Der Abend klang mit dem gemeinsamen Singen des Schleswig-Holstein-Liedes aus.



Zurück zur Übersicht